BMW R 100 R

Union Motorcycle Classics – BMW R 100 R

Für viele Vintagebike-Enthusiasten sind die Bol-d’Or-Bikes der 1970er und 1980er das Maß aller Dinge. Mike Watanabe und Luke Ransom, die in der Szene unter dem Namen Union Motorcycle Classics wohlbekannt für ihre makellosen Restaurierungen alter britischer und europäischer Maschinen sind, bilden da keine Ausnahme. Der beste Beweis dafür ist ihr neuestes Projekt einer umgebauten 1993er BMW R 100 R im klassischen Farbkleid und der obligatorischen Halbschale.

BMW R 100 R

Der halbmondförmige Tank, dessen Idee einmal für einen Norton-Rahmen gedacht war, harmoniert perfekt mit den schwarzen Rahmenlinien der Basis, an der nur der Subframe überarbeitet wurde. Unberührt indessen das Vorderrad, gehalten von einer invertierten Showa-Gabel einer Honda CBR600RR, komplettiert mit einem Paar Tokico-Bremsen. Da die R 100 R nicht nur im Stand eine gute Figur machen soll, dämpft eine straff eingestellte Öhlins das Heck, während Dell’Orto-PHM-38-aufgebockte Motor dafür sorgt, dass der geschichtsbewusste Racer mit Schmackes durch die Heide heizt. Und im wahrsten Sinne des Wortes rundet die Laverda-inspirierte Halbschale die Bol-d’Or-Hommage glänzend ab.

Noch ist die Maschine käuflich zu erwerben. Aber sicherlich nicht lange – wir legen schon mal zusammen.

Text: Oliver Schlegel

Bilder: Union Motorcycle Classics

Teilen:

NEWSLETTER

IMPRESSUM | © 2017 CRAFTRAD