Custombikes
May 17, 2018

BERZERK – Teil 6

Let there be light

Lange kann es nicht mehr dauern. Nachdem das BERZERK-Team das Rahmendreieck ihrer XT600 freigelegt und den Öltank unter der Sitzbank verstaut hat, beginnt die Diskussion über die Lampenmaske erneut. Eigentlich hatten sie einen extra Klappmechanismus für ihre auf „Kunibert” getaufte Scheinwerferkonstruktion entworfen, doch obwohl er funktioniert und gut aussieht, will er sich nicht in das Gesamtbild einfügen. Statt weiter daran herumzudoktern, werfen sie kurzerhand alten Ballast ab und bauen eine simplere Verkleidung.

Unterdessen hat die Sitzbank ihren letzten Feinschliff bekommen und auch die Nummernschildhalterung ist fertig. Jetzt geht es an die Lederarbeit. Hierfür schnappt sich das Team Hilfe von Henning Runge. Der gelernte Segelmacher hat vor einigen Jahren die Firma Wasserstoff ins Lebens gerufen, mit der er die Motorradszene um Seesack-ähnliche Reisetaschen bereichert. Jetzt hilft er bei der Verwandlung des Sitzpolsters in eine schöne Lederbank.

Als auch das erledigt ist, geht es weiter zum Lackierer. Doch bevor Christian Egle für einen neuen Anstrich sorgt, wollen die Jungs erst noch die Elektrik neu verlegen. Eigentlich keine wirklich kluge Idee das vor dem Lackieren zu machen, aber nachdem die Zeit bis zum Club of Newchurch, wo sie das Bike präsentieren wollen, drängt und zumindest probehalber geschaut werden muss, was danach noch zu machen ist, können sie nicht anders und versuchen sich schonmal vorab an der Kabellage. Glücklicherweise hat ihr Kumpel Adrian Frommherz von Beunique 2.22 vor Kurzem bei seiner XT600 den Kabelbaum verlegt und ist daher eine große Hilfe für die Arbeit an der BERZERK.

Nur wenig später ist alles mit der m.unit basic von motogadget neu geordnet und bereit für einen Testlauf. Ergebnis: Die Elektronik passt, alles ist richtig verkabelt. Jetzt kann es an die Farbwahl der Lackierung gehen. Zwei Farben sollen das Motorrad dominieren. Sie wählen einen dunklen Blauton für Tank und Rahmen und ein mattes Schwarz für den Rest. Zusammen mit den originalen, goldenen Felgen und dem dunkelbraunen Sattel, soll ein harmonisches Gesamtbild entstehen. Ob das stimmt, werden wir beim nächsten Beitrag sehen können – dann allerdings vielleicht schon in Farbe.

Journal
Info & Credit
Veröffentlicht am: 
May 17, 2018
Autor: 
Moritz Weinstock
Newsletter abonnieren und immer auf dem neusten Stand sein:
Willkommen in der CRAFTRAD Familie!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Prüf bitte noch einmal deine Eingaben.