Custombikes
December 7, 2018

Departed

BMW R18 von Custom Works Zon

Departed

Viel wissen wir bisher nicht über den Motor, den der japanische Customizer Custom Works Zon von BMW Motorrad für ein Umbauprojekt zur Verfügung gestellt bekommen hat. Statt mit Fakten zum Boxer-Prototyp R18 um sich zu schlagen, hat man sich lieber für ein Custombike entschieden, das auf der Yokohama Hot Rod Custom Show präsentiert wurde. Auf diese Weise wurde dem großen Motor ein erstes Zuhause gegeben - und uns ein erstes Anwendungsbeispiel zum großvolumigen Herzstück aus Bayern.

Flach wie eine Flunder, in die Länge gezogen wie ein Landspeeder, weist der Umbau doch auch Elemente eines Cafe Racers auf. Dennoch bleiben Yuichi Yoshizawa und Yoshikazu Ueda, die beiden Inhaber von CW Zon, ihrem gewohnten Stil treu. Chrom und poliertes Aluminium blitzen von allen Seiten hervor, überdimensionierte Felgen (21 Zoll vorne, 26 Zoll hinten) schmeicheln dem großen Antriebsaggregat, während sie es beim Rahmen etwas konservativer angehen und auf eine Trellis-Konstruktion setzen.

Feinstes Handwerk findet sich am ganzen Motorrad. Sitzbank und Tank wirken dabei fast wie aus einem Guss, einem Monocoque gleich, und sind doch zwei verschiedene Baukörper. Beim vorderen Teil des Fahrwerks hat man sich für eine Trapezgabel mit Lenkkopffederung entschieden, die dem Umbauprojekt eine klassische Optik verleiht und den Betrachter nostalgisch stimmt.

Was genau aber unter dem handgemachten Kleid des Umbaus schlummert und für Antrieb sorgt, blieb bewusst unerwähnt. Den großen Zylindern und der Bezeichnung R18 ist jedoch zu entnehmen, dass es sich vermutlich um einen gut 1800 Kubik großen Zweizylinder handeln könnte. Oben liegende, verchromte Stößelstangen erinnern zudem an die Boxermotoren, die bis Ende der 1960er Jahre gebaut wurden, jedoch mit deutlich größerem Hubraum und einer Luft-Öl-Kühlung. Für Modifikationen am Motor gab es nur wenig Spielraum, trotzdem wurden verchromte Zylinderkopfdeckel und Dell’Orto Vergaser montiert, sowie dazu passende Krümmer und Endtöpfe.

BMW wird mit Sicherheit in Zukunft keine Cafe Racer in diesem Stile produzieren. Spannend bleibt allerdings die Frage, wo ein solches Boxermotor-Ungetüm eingesetzt werden könnte. Auf einem der Fotos ist bereits BMW’s Bagger im Hintergrund zu sehen, vielleicht also in einem Tourer/Cruiser? Auf der diesjährigen Hot Rod Custom Show konnte man damit jedenfalls begeistern und so gewann das Team von Custom Works Zon mit ihrer “Departed” den Best of Show Motorcycle Award.

Journal
Info & Credit
Veröffentlicht am: 
December 7, 2018
Autor: 
Moritz Weinstock
Fotos: 
BMW Motorrad
Newsletter abonnieren und immer auf dem neusten Stand sein:
Willkommen in der CRAFTRAD Familie!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Prüf bitte noch einmal deine Eingaben.