Kunst & Kultur
June 27, 2018

Club of Newchurch 2018

Club of Newchurch 2018

Für mich war es das erste Mal in Neukirchen. Nicht unbedingt das erste Mal im Salzburger Land, aber das erste Mal in Neukirchen am Großvenediger. Für die beiden anderen Kollegen war ebenfalls Premiere, nur der Mit-Herausgeber von CRAFTRAD, Jan, war der routinierte Club of Newchurch - Profi im Bunde.

Grob wussten wir, was uns erwarten würde. Jede Menge Motorräder in einer beschaulichen Berglandschaft, rockige Live-Musik, das mittlerweile legendär gewordene Rokker-Race und damit einhergehend: knatternde 125er, die voll auf Rennsport optimiert sind. Die Erwartungen waren hoch und wurden nicht enttäuscht.

Egal wo man steht oder sich bewegt, beim Club of Newchurch herrscht Anarchie der Zweiräder. Kinder fahren mit Fahrradhelmen auf kreischenden Leichtgewicht-Enduros, Erwachsene ohne Helm auf dicken Triumph Rocket III und hin- und wieder huscht eine motorisierte Bierkiste über das Festival-Areal. Die Dorfmitte ist zum Zentrum für Petrolheads geworden und die angrenzenden Wohnstraßen zur Teststrecke. Doch das scheint die Neukirchner nicht zu stören, überall wird freundlich gegrüßt und entspannt zusammen gefeiert. Selten erlebt man ein ganzes Dorf im Ausnahmezustand, noch viel seltener in einer so harmonischen Ausnahme.

Customizer und Hersteller reihen sich mit ihren Ständen friedlich nebeneinander, bilden eine bunt gemischte Einheit und fügen sich fast natürlich in das alpine Holzhäuser-Bild. Beim Rokker-Race und den packenden Stuntshows im Motodrome kommen dann alle auf ihre Kosten. Hier schwebt Benzin in der Luft, hier werden Mensch und Maschine zu Höchstleistungen getrieben – ganz ohne jedoch den Spaß an der Sache zu verlieren. Der wird spätestens dann offensichtlich, wenn die Teams des Rokker-Race aus ihren Boxengassen stolzieren und man einen genaueren Blick auf ihre wilden Gefährte wirft. Vom Kaffeekannen-Auspuff bis zur eigenwilligen Monocoque-Konstruktion im Raumschiffstil ist alles dabei, was man an einem Motorrad noch nicht gesehen hat.

Und ebenso sehen die Fahrerinnen und Fahrer aus. Kurz hat man das Gefühl es sei Fasching, aber wieso nicht auch zu anderen Zeiten im Jahr verkleiden? Gesagt, getan und fantastisch umgesetzt! In Neukirchen weiß man wie gefeiert wird und so war es ein Festival, das sympathischer kaum hätte sein können. Wir haben uns jedenfalls sauwohl gefühlt und werden bestimmt wiederkommen. 

Danke Newchurch!

Team CRAFTRAD begutachtet die Customs fürs Voting
Aufwärmübungen vom Teamfahrer der Nolan Group Deutschland
Prämiert: Amateur-Custom auf Basis einer Triumph Speed Triple
Team Nolan gewinnt das Rokker-Race
wunderschönes BSA-Custom
Motocrosser in luftiger Höhe
Journal
Info & Credit
Veröffentlicht am: 
June 27, 2018
Autor: 
Moritz Weinstock
Fotos: 
Redaktion
Newsletter abonnieren und immer auf dem neusten Stand sein:
Willkommen in der CRAFTRAD Familie!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Prüf bitte noch einmal deine Eingaben.