Custombikes
November 17, 2017

BERZERK – Teil 2

All Together Now

Projekt: Berzerk – Kollektives Bewusstsein

In der Custom-Szene ist es eher ungewöhnlich Motorräder als lose Gruppe, verteilt über zwei Länder, umzubauen. Das läuft meistens als Einzelaktion oder Zweierteam konzentriert an einem Ort ab. Die Idee hinter BERZERK verfolgt einen anderen Ansatz. Durch die Einbeziehung verschiedenster Akteure aus dem Custom-Bereich fließen die Qualitäten der einzelnen Mitglieder ins Projekt, um das Beste herauszuholen. Klingt vielversprechend, aber kompliziert. Das ist es auch, aber es hält das Kollektiv nicht davon ab, die Idee zu verwirklichen.

Das deutsch-schweizerische-Team besteht aus folgenden Akteuren, die ganz unterschiedliche Kernkompetenzen mitbringen: Kickstarter Classics (Parts & Accessoires), Motogadget(Instrumente),Thomas Krauss/TWINTON MOTORCYLE CULTURE (Konzeption & Design), Markus Edgar Ruf /Be Unique 2.22 (Konzeption & Design, Bild & Wort), Tobi Doppler/Therapy Bikes (Konstruktion, Mechanik und Blecharbeiten), Johannes Biesel/Cloporte Customs (Motortechnik & Getriebe).

Basis für den Umbau ist die alte XT 600 von Markus. Doch bevor überhaupt an irgendeiner Schraube gedreht wird, lässt das Team bei einem ersten Meeting im Innenhof den Gedanken freien Lauf und notiert beim Brainstorming erste Ansätze zur Umgestaltung. Irgendwann ist das Bier alle und die Geduld auch: Die Yamaha wird in ihre Einzelteile zerlegt.

Mit der Zeit nimmt die Vision für den Umbau klare Konturen an. Man einigt sich auf eine Frontmaske und probiert auch sonst viel mit schwarzem Karton zur direkten Visualisierung am Bike – alles noch „weiche“ Methoden. Das ändert sich spätestens, als jemand den Winkelschleifer rausholt. Auf einmal wird die Sache konkret und vor allem ernst. Nur gut, dass der TÜV die Stellen am Rahmen vorher abgesegnet hat.

Alles demontieren und ein paar Stellen abflexen macht aber noch kein gutes Custombike. Die genaue Linie für das Konzept muss her und wird am Computer erstellt. Nach einigen Abenden am Rechner und viel Probieren steht das Konzept und die passenden Teile können bei den anderen Partnern geordert werden.

Parallel dazu wird der Motor ausgebaut und nach Olten/Schweiz geschickt. Johannes befreit das Aggregat von den Folgen jahrelanger Vernachlässigung. BERZERK wird Schraube um Schraube Realität.

Journal
Info & Credit
Veröffentlicht am: 
November 17, 2017
Autor: 
Henry Kerinnes
Fotos: 
Markus Ruf
Newsletter abonnieren und immer auf dem neusten Stand sein:
Willkommen in der CRAFTRAD Familie!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Prüf bitte noch einmal deine Eingaben.