Custombikes
August 11, 2017

Gannet Design ✕ Wrench Kings – Denim Guzzi

Vanguard Moto Guzzi V7

Klassisch wie eine Blue Jeans ist eigentlich nur die V7 von Moto Guzzi. Was beide vereint ist das zeitloses Design, die robuste Verarbeitung und die Verwendung für jeden Zweck. Genau wie die italienische Stilikone V7 feiert die holländische Jeansmarke Vanguard dieses Jahr ihren 50. Geburtstag. Das größte Geschenk haben sich die Holländer einfach selber gemacht und sich ein passendes Motorrad zur Hose schneidern lassen. Wir schauen auf den wohl indigofarbensten Cafe Racer, der von Gannet Design entworfen und von den Wrench Kings die richtige Passform bekommen hat.

Kollaborationen zweier branchenfremder Unternehmen sind kein neues Phänomen. So hat sich ein bekannter Kofferproduzent die Junkers F 13 aus der Pionierzeit der Fliegerei anfertigen lassen, da die Gepäckstücke und das Flugzeug eine identische Oberfläche aus gewelltem Duraluminium aufweisen. Der Uhrenhersteller TW Steel hat Diamond Atelier vor einigen Monaten mit dem Bau eines Showstoppers beauftragt. Und Vanguard bedient sich des gleichen Marketing-Werkzeugs und präsentiert die Vanguard Moto Guzzi V7.

Für das Designbüro aus der Schweiz ist das Projekt kein Neuland. Sie haben schon eine V8 für die Jeans-Spezialisten entworfen. Mit dieser Erfahrung machen sie sich an die V7 und verpassen ihr einen leicht nach vorne geneigten Look. Dadurch bekommt die Guzzi eine aggressive Grundhaltung und die Racing-Proportionen treten hervor. Natürlich integrieren die Schweizer auch Elemente aus der Jeans, die sich am Bike wiederfinden. Ein Tank in Denim-Blue und gestepptes Leder auf der Sitzbank, dass dem Flicken auf der Hose gleicht, sind nur die augenscheinlichsten Komponenten.

Routiniert wie die Goldschürfer setzen die Wrench Kings den Entwurf um und beginnen das Rahmenheck zu kürzen. Mit Cockpitschale und Höckerbank erhält die Guzzi den charakteristischen Cafe-Racer-Style. Als Rücklicht haben sich die Jungs etwas besonderes einfallen lassen – das Vanguard-Logo wird kurzerhand ins Blech geflext.


Keine Hose von der Stange, sondern Beinkleider für den anspruchsvollen Mann. Dieser Anspruch setzt sich bei der V7 fort und wird nicht nur an den eloxierten Schrauben am Motor sichtbar. Der Umbau sitzt enger als eine Skinny Jeans und überzeugt mit qualitativer Umsetzung und Detailgenauigkeit.

 

Das 50. jährige Jubiläum der Moto Guzzi V7 ist auch an uns nicht spurlos vorbei gegangen, weshalb wir uns in CRAFTRAD #9 La Dolce Moto der italienischen Stilikone widmen.

Hier versandkostenfrei bestellen.

Gelb, rot und schwarz stehen bei der Anschaffung zur Debatte, sowie etwas über 4.000 Euro. Nicht wenig Geld für den kleinmotorigen Flitzer, aber ausgerüstet mit Taucherbrille und Badehandtuch ist man damit der King an jedem Badeteich.

Journal
Info & Credit
Veröffentlicht am: 
August 11, 2017
Autor: 
Henry Kerinnes
Newsletter abonnieren und immer auf dem neusten Stand sein:
Willkommen in der CRAFTRAD Familie!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Prüf bitte noch einmal deine Eingaben.