Motorrad
April 1, 2018

Unterschätzte Meisterwerke – Honda XLV 750 R

Moderne Klassiker für kleines Geld mit hoher Wertsteigerungsoption – je nach Verbastelungsgrad oder neudeutsch Customizing-Style.

Honda XLV 750 R

Natürlich, die Pariser haben's drauf. Wer fährt schon so was Ordinäres wie eine BMW G/S? Die Honda XLV ist das Bike aus dem Schattenreich, auf das sich heute garantiert alle Scheinwerfer richten. Zweizylinder, Kardan, Scheibenbremse vorne, Trommel hinten, die Vor-Vorgängerin der Africa Twin teilt sich viele Spezifika mit der G/S. Aber sie tritt eine ganze Portion ruppiger auf. Wo das Staubsaugerrohr der G/S säuselt, knattern die Marving-Töpfe der Honda so unverschämt, wie es nur in den 80ern definiert wurde. Bei 50 Kubik kleinerem Motor sticht sie mit 61 PS die BMW um 11 PS aus. Die XLV wirkt aufgebockter und dreckschleuderiger. Während die G/S ihre Manieren im Eliteinternat gelernt hat, kommt die XLV aus einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche. Genau die Aura, die stylishe Franzosen von einer Enduro erwarten. Wenn schon, denn schon! In Deutschland sind keine 200 Stück mehr angemeldet, aber in Paris wurde CRAFTRAD-Trüffelschwein Jan Zühlke prompt fündig. Mit durchgerosteten Endtöpfen (Marving plus, sozusagen) durchknatterte er die französischen Gebirge gen Berlin. So lief's: Mehr als 130 km/h sind nicht zumutbar, das Fahrwerk ist kein Brett, man kann auch mal nach dem Öl gucken, auf Straßen ohne Mittelstreifen, die noch kein EU-Förderungstopf geglättet hat, wird’s der XLV richtig wohlig. Wer eine Touren-Enduro sucht, zu der ein Motocross-Helm besser passt als ein Jethelm, der sollte die Motos-Usagées-Websites durchstöbern.

Und hier die XLV von CRAFTRAD

Konsequent neben der Spur • Fuel Bespoke Motorcycles 

Karles Vives hat sich schon 2012 in Barcelona auf Scrambler-Umbauten  spezialisiert. Seine persönliche Vorliebe macht ihn zum Vorreiter der aktuellen Offroad-Welle. Die bedient er mittlerweile mehr mit Mode als mit Motorrädern. Aber seine Umbauten sind immer wieder Augenöffner.

Dicke Stolle in Westpommern • Zum Scrambler Fever nach Polen

Redu von der Stettiner Custom-Werkstatt Red Hot Chili Customs lädt einmal im Jahr zum Offroad-Wochenende in Polen. Die CRAFTRAD-Crew war dabei und hat ordentlich Würstchen geschnorrt.

Auf der Goldroute • Zwei Brüder schlagen sich durchs nasskalte Brasilien

Zum Abschied aus seiner Heimat Brasilien ist der Fotograf Christian Gaul mit seinem Bruder auf eine Motorradtour gegangen, um noch einmal mit der Kamera die einzigartigen Menschen des Landes zu porträtieren.

Moto Safari • Südafrika für Helden

Die Vorzeige-Freizeithelden Harry Mark und Forrest Minchinton schlagen sich mit großem Hallo von Kapstadt durch die südafrikanischen Schotter-Täler. Der Tourenanbieter Moto Safari hält ihnen den Rücken frei.

Das Jahrhundert-Motorrad • 50 Jahre Honda CB 750

Die neue Custom-Szene ist untrennbar verbunden mit einer Umbau-Basis: der Honda CB 750. In den 70ern setzte sie den Standard für die Big Bikes, in den 2000ern inspirierte sie zur Cafe-Racer-Renaissance. Diesem Klassiker geht einfach nicht die Puste aus, auch nach einem halben Jahrundert nicht.

Der Lohn der Gerechten • El Solitario auf Outlaws-Rallye

David Borras geht mit 50 Mitverschwörern auf Offroad-Rallye an der portugiesisch-spanischen Grenze. Schießwütige Farmer und hinterhältiger Morast halten sie nicht auf. Beste Laune auch ohne Hinterradbremse.


Jetzt die neue Ausgabe bestellen!

Journal
Info & Credit
Veröffentlicht am: 
April 1, 2018
Autor: 
Jan Joswig
Newsletter abonnieren und immer auf dem neusten Stand sein:
Willkommen in der CRAFTRAD Familie!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Prüf bitte noch einmal deine Eingaben.