Custombikes
February 13, 2017

Loon Cycleworks' Husqvarna FE 501 – "Dirt Scrambler" und Enduro in Einem

Loon Cycleworks aus dem Saarland hat sich unter dem Motto „Style trifft Performance“ dem Umbau einer Husqvarna FE 501, Baujahr 2007, gewidmet. Aus der Hard-Enduro wurde die Loon BS 501 – ein "Dirt Scrambler". Hauptrahmen und Kabelstrang wurden von Dominik und David, dem Duo von Loon Cycleworks, absichtlich unverändert gelassen mit dem Ziel ein 2-in-1-Bike zu entwerfen.

Ohne Plastikverkleidung ist ein stylischer "Dirt Scrambler" entstanden, der jederzeit problemlos mit dem Original Plastik- und Reifensatz, sowie der Sitzbank, zur Offroad-fähigen Enduromaschine umgerüstet werden kann. Dafür hat sich Loon bewusst beim Customizingpotenzial des Bikes zurückgenommen und das Custom-Kit, bestehend aus Heckrahmen, Blechtank und Elektrik-Komponenten, so angepasst, dass es kompatibel mit den original Aufnahmepunkten und Schaltern ist und des Weiteren in Funktion und Performance dem Original-Modell in Nichts nachsteht.

Für eine bessere Straßenperformance wurde das Fahrwerk um 50mm gekürzt und angepasst. Dominierende Plastikverkleidung und lange Fender sind einem Naked-Bike-Stil gewichen. Der neue Metalltank ist nun sichtbar, aber dank des verfolgten Custom-Kit-Gedankens mit der original Benzinpumpe kompatibel. Die neue Sitzbank aus einem Leder-/Wildledermix wurde auf einen freiliegenden, pulverbeschichteten Unterrahmen gebaut, die LED-Scheinwerfer mit selbstgebautem Aluminium-Lampenring verziert und die Lenkerenden mit Blinkern von Motogadget ausgerüstet. Statt Metzeler 6 Days Extreme wurden straßentauglichere 18 Zoll-K67-Heidenau-Reifen aufgezogen und ein schön sichtbarer Titan-Auspuff aus der Slip-On-Line von Akrapovic schlängelt sich am weißen Unterrahmen hoch. Da der Scrambler-Enduro-Mix nicht nur durch den Wald prescht, arbeiten Loon Cycleworks noch an verschiedenen Kennzeichenhaltern, entweder unter dem Schutzblech oder an der Steckachsen-Aufnahme. Mit einem schlauchlosen Set von Alpina-Supermoto-Rädern mit Magura Radialbremszylinder und 4-Kolben Bremssattel soll das Motorrad gar für den Track geeignet sein. Somit ein echter Allrounder!

Die Loon BS 501 wird für KTM und Husqvarna in Kleinserie produziert und wird zudem noch als 450 und 530 Kubiker Modelljahr 2017 angeboten. Dadurch ist es den Jungs möglich auf individuelle Wünsche des Endbesitzers einzugehen: „Ob's ne Allzweckwaffe bleibt oder voll auf einen Stil getrimmt wird, hängt dann alleine vom Kunden ab.“ So ist ein individuelles Bike für Strecken aller Art garantiert und für den Kopf gibt’s noch ein Bell Moto 3 geschenkt.

Moto Safari • Südafrika für Helden

Die Vorzeige-Freizeithelden Harry Mark und Forrest Minchinton schlagen sich mit großem Hallo von Kapstadt durch die südafrikanischen Schotter-Täler. Der Tourenanbieter Moto Safari hält ihnen den Rücken frei.

Das Jahrhundert-Motorrad • 50 Jahre Honda CB 750

Die neue Custom-Szene ist untrennbar verbunden mit einer Umbau-Basis: der Honda CB 750. In den 70ern setzte sie den Standard für die Big Bikes, in den 2000ern inspirierte sie zur Cafe-Racer-Renaissance. Diesem Klassiker geht einfach nicht die Puste aus, auch nach einem halben Jahrundert nicht.

Der Lohn der Gerechten • El Solitario auf Outlaws-Rallye

David Borras geht mit 50 Mitverschwörern auf Offroad-Rallye an der portugiesisch-spanischen Grenze. Schießwütige Farmer und hinterhältiger Morast halten sie nicht auf. Beste Laune auch ohne Hinterradbremse.


Jetzt die neue Ausgabe bestellen!

Journal
Info & Credit
Veröffentlicht am: 
February 13, 2017
Autor: 
Redaktion
Newsletter abonnieren und immer auf dem neusten Stand sein:
Willkommen in der CRAFTRAD Familie!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Prüf bitte noch einmal deine Eingaben.