Kunst & Kultur
May 17, 2018

The Bike Shed London 2018

London Calling

Gute Motorradveranstaltungen sind selten. Da sind die großen Herstellermessen, die mit winzigen Custom-Bereichen aufzuzeigen versuchen, was es abseits der Werksmaschinen noch so gibt. Holzpaletten auf denen die Bikes stehen, Strohballen und hippes Streetfood sollen die wenigen individualisierten Motorräder zu einer runden Sache ergänzen und eine möglichst lässige Atmosphäre kreieren. Doch irgendwie wirkt es gekünstelt und unecht und statt Lockerheit überkommt einen der Wunsch sich eine der ausgestellten Maschinen zu schnappen und bis zum nächsten ehrlichen Pub durchzustarten. Und wo wenn nicht in England ließe sich ein solcher finden? Ganz genau, London ist die erste Adresse in nächster Nähe und das Bike Shed London Festival des gleichnamigen Motorradclubs unser Motorrad-Mekka im Monat Mai. 

Hier, in den alten Lagerhallen für Tabak unweit der Themse, steht das letzte Wochenende des Monats ganz im Zeichen von Custom Bikes, Kunst, Fotografie, Live-Musik und allem was sonst noch zu einer anständigen Zweiradsause gehört. Vom 25. - 27. Mai können über 200 Umbauten aus England, Europa und den USA bestaunt werden, ohne das lästige Absperrungen für Abstand zu den Maschinen sorgen und die Fotos versauen. Nebenbei sorgen ausgewählte Imbissbuden für beste Verköstigung, Whisky & Zigarren-Lounges für den passenden Absacker danach und Tättowierer für noch mehr bleibende Erinnerungen.

Alles in allem präsentiert sich das Bike Shed London als familienfreundliches Festival rund um die Entwicklungen der New-Custom-Szene in den letzten Jahren. Natürlich dürfen da nicht die großen Hersteller fehlen, denn ohne sie gäbe es auch keine Umbauten. Indian, Triumph, Ducati Scrambler, Yamaha, BMW & Royal Enfield bilden deshalb den Rahmen aus der Motorradindustrie, Rev’It und Dainese ergänzen sie um die entsprechende Bekleidung. Aber auch sonst wird es einige kleinere Manufakturen rund um Motorradausrüstung und Lifestyle-Produkte zu erleben geben. Gründe gibt es also genug, sich nach London aufzumachen. Ein paar von uns stehen jedenfalls schon hoch motiviert in den Startlöchern und können es kaum mehr erwarten, in die dreitägige Parallelwelt einzutauchen.

Zur kleinen Einstimmung ein Video der letztjährigen Veranstaltung:

 

Journal
Info & Credit
Veröffentlicht am: 
May 17, 2018
Autor: 
Moritz Weinstock
Newsletter abonnieren und immer auf dem neusten Stand sein:
Willkommen in der CRAFTRAD Familie!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Prüf bitte noch einmal deine Eingaben.