Motorrad
October 25, 2018

Triumph Motorcycles: Neues aus Hinckley

Triumph Scrambler 1200 XC/XE

Scrambler 1200 XC/XE

Nach der Intermot ist vor der italienischen EICMA, doch statt im dortigen Präsentations-Marathon der Hersteller unterzugehen oder sich zumindest einen Wettkampf um die meisten Zuschauer zu liefern, entschieden sich die Briten von Triumph Motorcycles gestern wieder für eine eigene Show in London. Hier rollten gleich zwei neue Motorräder auf die Bühne, mit denen sie ihr Scrambler-Portfolio großzügig erweitern und der Kategorie ernsthafte Züge verleihen.

Triumph Scrambler 1200 XC und XE heißen die beiden neuen Modelle, die mit ihren weiterentwickelten, flüssigkeitsgekühlten 1.200 cm³ großen Parallel-Twins mit 90 PS und 110 Nm Drehmoment die lang gehegten Wünsche der Fans nach größeren Motoren in der Scrambler-Abteilung erfüllen. Den Hauptunterschied der beiden Modelle markieren vor allem die etwas unterschiedlichen Einsatzgebiete und daraus resultierend die Fahrwerke. Die XE steht mit längeren Federwegen und einer dickeren Gabel für kompromisslosen Geländeeinsatz, das Schwestermodell XC geht es ruhiger an und fühlt sich trotz ebenfalls starker Offroad-Ausrichtung auf der Straße etwas wohler. Beide Modelle kommen jedoch mit voll einstellbaren Dämpfern von Öhlins sowie hochgezogenen Auspuffrohren. Die XE ist allerdings nicht zuletzt mit einer höheren Sitzbank, einem breiteren Lenker und dem zusätzlichen Fahrmodus “Offroad-Pro” die Variante für Abenteurer, die gern auch mal ins Gelände flüchten wollen.

Neben Speichenfelgen, der neu entwickelten Hinterradschwinge, einer drehmomentunterstützten Kupplung für besonders geringe Handkräfte und leistungsstarken Brembo-Doppelscheibenbremsen warten die Modelle auch mit einigen elektronischen Highlights auf. Zur Grundausstattung gehören ein TFT-Display im Cockpit, sechs verschiedene Fahrmodi, fünfstufige Traktionskontrolle, ABS, LED-Beleuchtung, beleuchtete Lenkerschalter, Tempomat, schlüsselloses Fahrberechtigungssystem, eine USB-Ladebuchse sowie ein Steuerungssystem für GoPro-Kameras. Zusätzlich bietet Triumph über 80 Anbauteile an, mit denen die Individualisierungsmöglichkeiten neben der Farbwahl weiter ausgebaut werden können.

Das Trockengewicht der beiden Modelle variiert übrigens zwischen 203 Kg (XE) und 205 Kg (XC). Einigkeit herrscht dafür wieder beim 16-Liter-Tank, mit dem man bei einem Verbrauch von 4,9 Litern zumindest innerhalb Europas nicht auf der Strecke bleiben sollte.

Ab wann genau es die neuen Modelle zu kaufen geben wird, hat Triumph noch nicht verraten. Auch wie es um die Preisgestaltung bestellt ist, blieb offen. Vielleicht ist es dann doch die italienische EICMA, bei der die letzten Fragen beantwortet werden.

Journal
Info & Credit
Veröffentlicht am: 
October 25, 2018
Autor: 
Moritz Weinstock
Newsletter abonnieren und immer auf dem neusten Stand sein:
Willkommen in der CRAFTRAD Familie!
Oops! Da ist etwas schief gelaufen. Prüf bitte noch einmal deine Eingaben.