Malle London – The Great Mile

Malle London ist nicht nur eine Modemarke deren Anspruch es ist, hochwertige, langlebige und klassische Motorradtaschen herzustellen. Denn neben der Liebe zu Leder und kunstvollem Handwerk, veranstaltet das junge Unternehmen aus London seit einiger Zeit auch erfolgreich Motorrad-Events.

Mit The Mile haben die Gründer Robert und Jonathan vor drei Jahren angefangen und eine zweitägige Veranstaltung ins Leben gerufen, die ganz im Sinne der Ursprungsidee motorisierter Fortbewegung auf zwei Rädern steht. Von der klassischen Achtelmeile über Hill-Climb-Slalom, bis hin zu Motorrad-Polo, Drive-in-Kino und Boxkämpfen ‒ Spaß und Unterhaltung kommt auf dem Areal der Kevington Hall in der Nähe Londons nicht zu kurz.

Motiviert durch den großen Erfolg von The Mile und dem Zuspruch vieler begeisterter Teilnehmer, haben die Beiden mit ihrem Team nun ein zweites und ebenso ambitioniertes Projekt gestartet. Nach Monaten der Planung war es im September soweit ‒ es sollte größer werden.

The Mile wurde um den Faktor „Great” erweitert. Herausgekommen ist dabei nichts geringeres als die längste Motorrad-Rallye Großbritanniens. Knapp 2.000 Kilometer gilt es innerhalb von drei Tagen zu bewältigen ‒ und das ausschließlich auf Customs, Cafe Racern oder klassischen Motorrädern. Vom nördlichsten Teil Schottlands bis zur südlichsten Spitze Cornwalls geht es über einsame Landstraßen, menschenleere Gegenden und durch das raue, unbarmherzige und wechselhafte Wetter Großbritanniens. Durchkommen steht dabei an oberster Stelle. Es geht darum, die eigene Belastbarkeit und die der alten Motorräder auf die Probe zu stellen und in freundschaftlicher Atmosphäre ein paar Tage Rallye-Abenteuer zu erleben.

82 Teilnehmer aus 15 Nationen waren bei der Premiere mit ihren Maschinen vertreten und haben sich dieser Herausforderung gestellt. Regnerische Tagesetappen und Temperaturunterschiede, die so wohl nur auf der britischsten aller Inseln auftreten, forderten Mensch und Material heraus. Aber die Strapazen lohnen sich, denn jeden Abend locken die aufgebauten Zeltlager am Checkpoint mit Bier und gutem Essen. Zeit für Erholung und genügend Gelegenheiten, um mit den anderen Petrolheads die harte Etappe am Lagerfeuer Revue passieren zu lassen.

Die Veranstalter geben sich alle Mühe, denn das mehrtägige Großevent ist nicht nur ein Kraftakt für die Teilnehmer. Mit fast militärischem Aufwand transportieren sie Werkzeug und Ersatzteile, Zelte und Verpflegung quer durch Großbritannien.

Doch trotz Backup-Autos und den Bemühungen der Schrauber von deBolex Engineering, die in ständigem Einsatz alte Maschinen wieder einsatzbereit machten, erreichten drei Tage später nur 69 der 82 Teilnehmer das Ziel.

The Great Mile ist ein Beweis dafür, dass echte Abenteuer und große Herausforderungen eben doch nicht erst im Himalaja passieren und so hat Malle London mit diesem Event etwas wirklich spannendes geschaffen. Kaum vorbei, geht es nun schon wieder mit den Vorbereitungen für 2018 voran. Wer bereit ist für Campen, Wildnis und Motorradfahren auf einsamen Landstraßen, der kann sich schon jetzt als Teilnehmer registrieren lassen. Ob mit Sohn, Frau oder Freundin, oder den Arbeitskollegen im Team ‒ jeder ist willkommen, nur das Motorrad muss passen.

Text: Moritz Weinstock

Bilder: Fabio Affuso

Teilen:

NEWSLETTER

IMPRESSUM | © 2017 CRAFTRAD